Anmelden
DE

Corona-Infos

Gemeinsam da durch

Corona-Infos

Gemeinsam da durch

  • Bargeld- und SB-Service weiterhin verfügbar
  • Bankgeschäfte einfach von zu Hause erledigen
  • Kundenservice auf Beratung konzentriert
Wichtige Hinweise

Was Sie als Sparkassen-Kunde jetzt wissen müssen

Aufgrund der aktuellen Situation sind viele Menschen verunsichert. Viele machen sich Gedanken über die Bargeldversorgung oder ob sie weiterhin beraten werden können. Wir sind trotz Einschränkungen weiterhin für Sie da. Informieren Sie sich hier über die aktuelle Entwicklung.

Neun Servicefilialen werden vorsorglich temporär geschlossen

Die Sparkasse Siegen nimmt ihre Verantwortung für Kunden und Mitarbeiter sehr ernst und installiert darum an den Servicetheken in ihren Filialen gläserne Schutzwände, die Umbauten laufen gerade. Filialen, in denen diese Schutzvorrichtung nicht installiert werden kann, werden bis auf Weiteres geschlossen. Dies betrifft neun Servicefilialen in Eisern, Buschhütten, Ferndorf, Wilgersdorf, Rudersdorf, Alchen, Niederndorf, Büschergrund und Müsen – sie werden ab Montag, 23. März 2020 geschlossen. Die Bargeldversorgung und der Zahlungsverkehr sind dort aber weiterhin über den Selbstbedienungsservice sichergestellt: Die SB-Bereiche bleiben geöffnet, die Geldautomaten werden weiterhin befüllt.

Alle weiteren Filialen bleiben für Sie geöffnet.

Pressemitteilung

Die Pressemitteilung zum Vorgehen der Sparkasse Siegen in der aktuellen Situation zum Nachlesen.

Video-Botschaft

Unser Vorstandsmitglied Tillmann Reusch erläutert die Auswirkungen der Corona-Krise für den Geschäftsbetrieb der Sparkasse Siegen.

Unterstützung für Firmenkunden in der Corona-Krise

Die wirtschaftlichen Folgen des Corona­virus treffen viele Unternehmer und Selbst­ständige hart. Informieren Sie sich über die aktuelle Situation und erfahren Sie, wie Ihre Sparkasse Firmenkunden unterstützt.

Wie bekomme ich Bargeld?

Wie bisher auch in Ihrer Sparkassen-Filiale oder an einem der SB-Geldautomaten. Die deutschen Sparkassen werden auch in der Corona-Krise die kreditwirt­schaftliche Infrastruktur, die Bargeld­versorgung und die Zahlungs­verkehrs­infra­struktur wie gewohnt und ohne Einschränkungen sicher­stellen.

Kann ich weiterhin meine Aufträge bei meiner Sparkasse einreichen?

Natürlich. Die Sparkassen stellen überall in Deutschland eine flächen­deckende Versorgung der Bevölkerung mit Finanz­dienst­leistungen sicher. Sollte eine Filiale geschlossen sein, können Sie Ihre Aufträge auch über das Online-Banking oder telefonisch erteilen.

 

Wir sind für Sie da

KundenserviceCenter

Wir sind persönlich für Sie da:

Montag bis Samstag 7:00 bis 22:00 Uhr
Sonn- und Feiertage 8:00 bis 17:00 Uhr

0271 596-111

KundenserviceCenter

Wir sind persönlich für Sie da:

Montag bis Samstag 7:00 bis 22:00 Uhr
Sonn- und Feiertage 8:00 bis 17:00 Uhr

0271 596-111

Servicechat

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen? Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch im Chat.

Kontaktformular

Schreiben Sie eine Nachricht an Ihre Sparkasse direkt als E-Mail.

Beratung  

Beratungsgespräche nehmen wir aktuell nach Möglichkeit telefonisch wahr. Bei notwendigen Bankgeschäften in einer Filiale vereinbaren Sie bitte im Vorfeld einen Termin. Um Ihnen und uns den größtmöglichen Schutz bieten zu können, halten wir zudem folgende Vorsichtsmaßnahmen ein:

Sicherheitsabstand

Wir halten den empfohlenen Sicherheitsabstand von etwa 2 Metern zu anderen Personen ein.

Hände waschen

Unsere Mitarbeitenden waschen und desinfizieren sich mehrmals täglich die Hände.

Händeschütteln

Wir verzichten auf Händeschütteln und schenken Ihnen lieber ein Lächeln.

Tipp: Zahlen Sie kontaktlos!


Die Bargeldversorgung unserer Kundinnen und Kunden ist zu jeder Zeit gewährleistet. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, aus hygienischen Gründen auf Bargeldzahlungen zu verzichten.

Mobiles bezahlen mit Apple Pay

Mobiles bezahlen mit Android

Digitale Sprechstunde der Union Krankenversicherung (UKV)

Haben sie medizinische Fragen und möchten lange Wartezeiten umgehen?

Dann nutzen Sie die Digitale Sprechstunde 24/7 mit einem Facharztgespräch per Video-Call, Chat oder Telefon. Zudem bietet die Digitale Sprechstunde bis zum 15.04.2020 einmalig allen Kunden ein kostenfreies Arztgespräch zum Thema "Corona".

Zusätzlich finden Sie bei der UKV Antworten auf aktuelle Fragen zur Reiserücktrittsversicherung und Auslandsreisekrankenversicherung.

Infos und Services

Informationen und Services für Privatkunden

In der aktuellen Situation bleiben Sie weiterhin handlungs­fähig. Die Bargeld­versorgung über Geld­automaten ist sicher­gestellt. Mit den Online-Services Ihrer Sparkasse machen Sie wichtige Bank­geschäfte einfach von zu Hause aus.

Kredit­raten stunden

Wenn Sie von der Corona-Krise betroffen sind und Ihnen deshalb die Zahlungen nicht zumutbar sind, können Sie ab sofort die Stundung der Zins- und Tilgungszahlungen für Ihre Verbraucherkredite für drei Monate veranlassen. Die gesetzliche Regelung dazu sieht vor, dass Sie die Zahlungen spätestens im Juli 2020 wieder aufnehmen müssen. Zahlungen, die Sie jetzt stunden, werden angehängt an die ursprünglich vereinbarte Kreditlaufzeit.

Vorraussetzung:
Entsprechend dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie müssen Sie aufgrund der Ausbreitung der COVID-19-Pandemie Einnahmeausfälle erlitten haben, die es Ihnen unzumutbar machen, Ihre Verpflichtungen aus dem Darlehensvertrag zu erfüllen, ohne Ihren oder den angemessenen Lebensunterhalt Ihrer Familie zu gefährden.

Für diese Voraussetzungen müssen Sie Nachweise erbringen, anhand derer wir eine Überprüfung vornehmen können. Wir werden Sie im Nachgang um die entsprechenden Nachweise bitten.

Bitte beachten Sie, dass das Recht auf das Recht der Stundung der Kreditrate nicht für KfW-Förderkredite gilt.

Sie nutzen Online-Banking

Als Sparkassen-Kunde mit Online-Banking können Sie ab sofort die Stundung der Raten veranlassen.

Sie nutzen Online-Banking nicht

Wenn Sie kein Online-Banking-Kunde sind, benötigt Ihre Sparkasse einige Informationen von Ihnen.

Schritt 1

Laden Sie sich bitte folgendes Formular als PDF herunter „Anfrage zur Darlehensaussetzung“

Schritt 2

Füllen Sie das heruntergeladene Formular „Anfrage zur Darlehensaussetzung“ bitte aus. Senden Sie es anschließend unterschrieben an folgende E-Mail-Adresse: mailbox@sparkasse-siegen.de

Schritt 3

Ihre Sparkasse nimmt Kontakt zu Ihnen auf, sobald Ihre Anfrage eingegangen ist.

Online-Banking-Verfahren im Überblick

Erledigen Sie einfach, sicher und schnell Ihre Bank­geschäfte von zu Hause.

Weitere Informationen

Fragen und Antworten zur Corona-Krise finden Sie auf sparkasse.de

Newsblog Coronavirus

Wichtige Informationen der Sparkasse für ihre Kunden

Gemeinsam da durch: Sonder-Sollzinssatz für Ihren Dispokredit wegen Corona

Damit Sie in dieser schwierigen Phase mehr finanziellen Spielraum haben, berechnen wir vorübergehend für alle Bestandskonten* einen Sonder-Sollzinssatz für die Inanspruchnahme der eingeräumten Kontoüberziehung von nominal:

4,99% p.a.

Die Vergünstigung gilt ab 03.04.2020 bis zum 30.06.2020. Vertragliche Vereinbarungen, einschließlich der Regelungen zur Zinsanpassung, bleiben hiervon unberührt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Gewährung der Vergünstigung.

*Als Bestandskonten zählen Privatgirokonten mit Dispokredit, die am 31.03.2020 bei der Sparkasse Siegen bestanden haben. 
 

Bargeldversorgung

Die Bargeldversorgung der Sparkassen ist sichergestellt. Damit dies für alle Sparkassen-Kunden gilt, achten Sie bitte darauf nur nach Bedarf Bargeld abzuheben.

Alle Services im Überblick

Im Service-Center Ihrer Sparkasse finden Sie viele weitere Services. Erledigen Sie diese einfach jederzeit von Zuhause aus.

Kontaktlos-Zahlverfahren

Bezahlen Sie mit Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte), S-Kreditkarte, Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) und Ihrem Smartphone ganz einfach kontaktlos. Schnell, bequem und hygienisch. Bei Beträgen bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe.*

Sparkassen-App

Nutzen Sie viele praktischen Funktionen Ihrer Sparkassen-App. Banking per Smartphone und Tablet – einfach und sicher.

Weitere Informationen

Kurzarbeitergeld - Informationen für Arbeitnehmer Mehr erfahren
Robert Koch-Institut: Fragen und Antworten zu Coronavirus SARS-CoV-2 Mehr erfahren
Bundesministerium für Gesundheit: Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus   Mehr erfahren

Hinweise für Wertpapieranleger

Hier finden Sie wichtige Informationen zur aktuellen Lage und Impulse für Ihre Geld­anlagen mit Wert­papieren.

*Zur Sicherheit findet vereinzelt auch eine Abfrage der PIN bei Beträgen bis 25 Euro statt.

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen



Die wichtigsten Fragen und Antworten

Corona trifft die deutsche Wirtschaft hart. Wie gut sind die Sparkassen aufgestellt?

Die Sparkassen sind sehr gut geschützt. Als besonders einlagenstarke Institute verfügen sie über eine hohe Liquidität und übererfüllen die von der Bankenaufsicht geforderten Eigenkapitalquoten deutlich. Sparkassen und Genossenschaftsbanken sind Beispiele dafür, dass man auch auf dem hart umkämpften deutschen Bankenmarkt stabile Erträge erwirtschaften kann.

Bereits in der Finanzkrise 2009 waren die Sparkassen als Ganzes der große Stabilisator unserer Volkswirtschaft. Das funktioniert, weil die Sparkassen in allen Regionen Deutschlands ein hohes Vertrauen genießen und in wesentlichen Geschäftssegmenten Marktführer sind.

Kann ich weiterhin mit Karte und Bargeld bezahlen?

Auf jeden Fall. Die Bargeld­versorgung und die Zahlungs­systeme sind und bleiben komplett funktions­fähig.

Wie kann ich möglichst hygienisch bezahlen?

Kontaktlose Karten­zahlungen sind bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe am Kassen-Terminal möglich, mobile Zahlungen mit Hilfe der gewählten Entsperr­methode am eigenen Smartphone – also Geräte-Code, Finger­abdruck oder Gesichts­erkennung – und damit unter besonders hygienischen Bedingungen machbar.

Wir empfehlen darüber hinaus, für tägliche Zahlungs­vorgänge verstärkt das kontaktlose Bezahlen mit der Sparkassen-Card, mit einer Sparkassen-Kreditkarte oder mittels Smartphone zu nutzen.

Verfügen die Sparkassen über ausreichend Rücklagen, um kurzfristige Zahlungsausfälle von Kunden gut zu stemmen?

Ja. Die Sparkassen haben eine hohe Liquidität und ausreichende Rücklagen sowie entsprechende Eigenkapital-Quoten. Das Kreditrisiko­management liegt in den einzelnen Häusern. Die Sparkassen haben seit Jahren einen Passiv­überhang – also Einlage minus ausgegebene Kredite – von mehr als 100 Milliarden Euro.

 Cookie Branding
i